Alternative Therapien


Anfang 2017 Leben rund 7,3 Milliarden Menschen auf der Erde. Jeder von uns unterliegt denselben Physiologischen Gesetzen wie Wundheilung oder Schmerzphysiologie, unsere Muskeln kontrahieren nach demselben Prinzipe, wir haben einen ähnlichen Skelettbau und so weiter. Und obwohl wir uns ähneln, sind wir nicht alle gleich. Im Gegenteil! Jeder ist einzigartig! Der Körper besitzt Milliarden von Regelkreisen (Damit sind einzelne Nerven Verknüpfungen gemeint aber auch das komplexe Zusammenspiel von Organen) In unserer Entwicklung werden diese verschaltet und lernen auf verschiedene Reize unterschiedlich zu reagieren. Immer im Sinne der Arterhaltung, jedoch bei weitem nicht bei jedem gleich. Das ist der Grund warum es 1000. von Therapien gibt und auch jede ihre Daseinsberechtigung hat.

Zum Beispiel:

  • der Eine reagiert wie erwartet auf ein Schmerzmittel -> die Kopfschmerzen verschwinden
  • der Andere reagiert gar nicht -> die Kopfschmerzen bleiben unverändert
  • de Andere reagiert gegensinnig -> die Kopfschmerzen werden schlimmer
  • wieder ein Anderer reagier mit Nebenwirkungen und bekommt Übelkeit oder Ausschlag oder oder oder.

Alternative Heilmethoden sind meist Therapieansätze welche in Studien nicht überzeugen können, da nur wenige auf sie wie gewünscht reagieren. Oder ihre Wirkung lässt sich schlicht weg nicht erklären. Das heißt jedoch nicht, dass diese Methoden nicht wirksam sind. Für den Ein oder Anderen ist es vielleicht genau der richtige Behandlungsansatz.

Die Kunst besteht darin heraus zu filtern was evtl. funktionieren kann, den richtigen Reiz zu setzen und damit die Regelkreise des Menschen anzusprechen, die seine Beschwerden heilen. Heilung geschieht von innen. Jede Zelle hat die Fähigkeit zur Regeneration und Regulation. Der Reiz ist entscheidend und der kann bei jedem etwas anders aussehen.

 

Heute sind Anerkannte Heilmethoden meist solche, deren Wirksamkeit über Studien belegt wurde also Heilmethoden die bei den vielen, meist sehr streng Ausgewählten Probenden eine Wirksamkeit nachgewiesen wurde. Dieser Prozess dauert meist mehrere Jahre und wenn eine Heilmethode einmal zugelassen ist, bleibt sie es auch meistens sofern im Nachhinein nicht nachgewiesen wird, dass Gefahr für Leib und Leben bei deren Anwendung entstehen.

Das führt auch dazu, dass lang überholte Heilmethoden heute noch angewandt werden obwohl deren Wirksamkeit wissenschaftlich nicht zu belegen ist und deren zugrundeliegende Erklärungsmodelle sogar wiederlegt wurden. Sie schaden schlicht weg nicht in dem Ausmaß dass man sie verbieten würde

Was hier zu Lande noch als „Wellness“ bekannt ist, sind in anderen Ländern Therapien und ein wichtiger Bestandteil der dort praktisch angewandten Medizin, mit dem selben medizinischen Stellenwert wie hier Krankengymnastik und Manuelle Therapie.